Deutsch Startseite > Fischlexikon > Pelagische Zweischiffschleppnetze

Pelagische Zweischiffschleppnetze


Beschreibung

Das pelagische Zweischiff- Schleppnetz wird von zwei Kuttern oder Trawlern geschleppt. Der Aufbau dieses Schleppnetzes entspricht dem der pelagischen Scherbrettpnetze. Die horizontale Netzöffnung wird jedoch nicht durch Scherbretter, sondern durch den Abstand der beiden Schleppfahrzeuge erzeugt. Auf diese Weise können die Netze sehr nah an der Oberfläche gefahren werden. In flacherem Wasser und an der Oberfläche werden die Fische durch die zwei Schiffe zusammengetrieben und der Fangertrag damit gesteigert. Der Abstand der Schiffe zueinander ist wichtig für die symmetrische Öffnung des Grundschleppnetzes und somit für den Fangerfolg. Die Abstände können durch Symmetriesensoren, Zugkraftanzeigen, Radaranlagen oder nur einfach durch eine zwischen den Booten gespannte Leine kontrolliert werden. Das Schleppen eines Netzes mit zwei Schiffen wird auch als „Tucken“ bezeichnet.

Fanggerätekategorie Schleppnetze
Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Heisterstraße 4, 90441 Nürnberg
Postfach 84 01 55, 90257 Nürnberg
Sitz Nürnberg, Registergericht Nürnberg HR A 7886

Persönlich haftende Gesellschafterin:
NORMA Unternehmens Stiftung
Sitz Fürth, Registergericht Fürth HRA 9777
Vorstand: Gerd Köber, Robert Tjón

USt-IdNr.: DE132748925 | Telefax: (09 11) 7 59 19 93