Deutsch Startseite > Zahlen & Fakten > Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten

Fischkonsum in Deutschland

1,10 Millionen Tonnen Fisch und Fischereierzeugnisse wurden im Jahr 2017 in der Bundesrepublik Deutschland gegessen; das sind 13,5 kg (Fanggewicht) pro Einwohner. Lachs (19,0 %), Alaska-Seelachs (17,5 %), Hering (16,2 %), Thunfisch (14,3 %) und  Forellen (7,1 %) waren die am meisten konsumierten Fische. 

Auf dem deutschen Markt machten Seefische mit einem Anteil von 8,4 kg (Fanggewicht) ⅔ des Verbrauchs aus. Der Anteil der Süßwasserfische bzw. Erzeugnisse daraus ist mit 3,5 kg deutlich geringer. An Krebsund Weichtieren wurden im Jahr 2017 1,6 kg (Fanggewicht) verzehrt. 
 
Im Jahr 2017 griffen die deutschen Verbraucher am Häufigsten zu Fischkonserven gefolgt von tiefgekühlten Erzeugnissen und Marinaden gefolgt , Krebs- und Weichtieren, Räucherfisch, Frischfisch sowie sonstigen Fischereierzeugnissen.

 

Quelle + Grafiken: * Fisch-Informationszentrum (FIZ) e.V.

Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Heisterstraße 4, 90441 Nürnberg
Postfach 84 01 55, 90257 Nürnberg
Sitz Nürnberg, Registergericht Nürnberg HR A 7886

Persönlich haftende Gesellschafterin:
NORMA Unternehmens Stiftung
Sitz Fürth, Registergericht Fürth HRA 9777
Vorstand: Gerd Köber, Robert Tjón

USt-IdNr.: DE132748925 | Telefax: (09 11) 7 59 19 93