Deutsch Startseite > Fischlexikon > Fisch aus Wildfang
Fenster schließen

Sprotte

Lat. Name Sprattus sprattus
Beschreibung Sprotten, auch Breitlinge genannt, leben an der Atlantischen Küste von Marokko bis zur Nordsee und dem Baltischen Meer, ausserdem im Mittelmeer, der Adria und dem Schwarzen Meer. Als Nahrung dienen ihnen überwiegend im Freiwasser lebende Krebstiere. Sprotten sind bei uns vor allem als geräucherte „Kieler Sprotten“ bekannt. Diesen Namen bekamen sie durch den Versandstempel, der den Kisten früher auf dem Kieler Bahnhof aufgedrückt wurde – Kiel war damals der Standort für die Herstellung geräucherter Sprotten. Das Fleisch der Sprotten hat einen hohen Anteil an gesunden Omega-3-Fettsäuren.
Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Heisterstraße 4, 90441 Nürnberg
Postfach 84 01 55, 90257 Nürnberg
Sitz Nürnberg, Registergericht Nürnberg HR A 7886

Persönlich haftende Gesellschafterin:
NORMA Unternehmens Stiftung
Sitz Fürth, Registergericht Fürth HRA 9777
Vorstand: Gerd Köber, Robert Tjón

USt-IdNr.: DE132748925 | Telefax: (09 11) 7 59 19 93