Deutsch Startseite > Fischlexikon > Fisch aus Wildfang
Fenster schließen

Flunder

Lat. Name Platichthys flesus
Beschreibung Die Flunder (an der Nordsee auch „Butt“ genannt) ist ein Plattfisch, der in den Küstengewässern Europas zu finden ist. Das Verbreitungsgebiet der Flunder umfasst einen großen Teil des östlichen Atlantiks, vom Mittelmeer bis zum Weißen Meer im Norden. Besonders zahlreich ist die Flunder in der Ostsee vertreten. Bevorzugt hält sie sich in Flussmündungen, Fjorden und Buchten auf. Einige Exemplare wandern auch die Flüsse hinauf. Flundern leben auf Sand- und Schlickküsten in Tiefen bis zu 100 Metern. Hier leben sie oft in großen Schwärmen. Sie graben sich tagsüber oft oberflächlich in den Sand ein, und nur die Augen schauen dann hervor. Nachts suchen sie Nahrung – Muscheln und Schnecken, Krebstiere und kleine Fische. Flundern werden 30 bis 40 cm, in Ausnahmefällen bis zu 50 cm lang.
Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Heisterstraße 4, 90441 Nürnberg
Postfach 84 01 55, 90257 Nürnberg
Sitz Nürnberg, Registergericht Nürnberg HR A 7886

Persönlich haftende Gesellschafterin:
NORMA Unternehmens Stiftung
Sitz Fürth, Registergericht Fürth HRA 9777
Vorstand: Gerd Köber, Robert Tjón

USt-IdNr.: DE132748925 | Telefax: (09 11) 7 59 19 93